Fritz Nols Global Equity AG: Anfechtungsverfahren durch Prozessvergleich beendet

Die Gesellschaft hat heute Kenntnis von der Protokollierung eines Prozessvergleiches im Hinblick auf die Anfechntung aller Bescchlüsse der Hauptversammlung vom 19.12.2011 durch das Landgericht Frankfurt am Main erhalten.

Folgender Vergleich der Parteien wurde geschlossen:

Die Beschlüsse zu Top 4 (Sachkapitalerhöhung) und Top 6 (Sitzverlegung nach Berlin) der ausserordentlichen Hauptversammlung vom 19.12.2011 sind für nichtig erklärt. Die Anfechtung weiterer Beschlüsse zu Top 1 bis 3 sowie Top 5 der ausserordentlichen Hauptversammlung vom 19.12.2011 wurde übereinstimmend für erledigt erklärt. Alle übrigen Tagesordnungspunkte der ausserordentlichen Hauptversammlung vom 19.12.2011 können nun zur Eintragung beim Handelsregister angemeldet werden, Top 3 erst nach Durchführung eines Bezugsrechtsangebotes.

1975 gegründet, notiert Nols seit 1998 im geregelten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse.

Weitere Informationen